Die Aktivierungstherapie ist ein wirksamer Beitrag zur Erhaltung der Lebensqualität von betagten Menschen. Das Ziel ist die körperlichen, geistigen und sozialen Ressourcen zu fördern und zu unterstützen. Daraus kann ein Gefühl für Zusammengehörigkeit, Selbstwert und Sinn entstehen. Uns ist es ein Anliegen, die biografischen Aspekte jedes Einzelnen nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Zusätzlich bieten wir auch ein spezielles Betreuungsangebot für Bewohner, die ihre Abteilung nicht mehr verlassen können.

Hier eine Übersicht unserer Aktivitäten:

  • Handarbeiten (stricken, häkeln, filzen, gipsen, malen u.v.m.)
  • Gesellschaftsspiele
  • Sinnesaktivierung
  • Kochen
  • Turnen
  • Filme
  • Geschichten- und Erzählnachmittage
  • Singen